TransSensation stellt sich vor

Jeder hat das Recht sein wahres Ich zu leben!
 
Deshalb möchten wir von TransSensation denen helfen, die zu einem fairen Preis die Verwandlung von Mann zu Frau suchen. Das liegt uns sehr am Herzen.
Aus diesem Grund wollen wir uns heute und auch in Zukunft abgrenzen und unverwechselbar sein, genauso wie unsere Kunden – egal ob Transgender, Transsexuelle, Crossdresser und Transvestiten. Denn wir glauben, dass jeder Mensch einzigartig ist und dies möchten wir mit unserer handgefertigten Silikonvagina unterstreichen.

Im Jahr 2011 wurde aus der vagen Idee, nämlich eine kostengünstige und vor allem reversible Alternative zur teuren Geschlechtsoperation zu finden, Realität: Der erste Versuch der heutigen B-Lady wurde von Horst geschaffen. Vielen auch bekannt als LadyLady. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Unser Wunsch ein noch flexibleres, penetrierbares und alltagstaugliches Produkt zu entwickeln, trieb uns weiter an die Vaginaprothese kontinuierlich zu verbessern. So entstand eine bequeme Silikonvagina, die auch noch heute in anspruchsvoller Handarbeit von uns hergestellt wird.

Der Wunsch nach Akzeptanz und Individualität unserer Kunden soll auch in Zukunft unser Denken und Handeln als Unternehmen bestimmen. Dabei wollen wir besonders Ihre Rückmeldungen zu unserer Vaginaprothese beherzigen, um die Qualität stetig zu gewährleisten und die B-Lady Ihren Wünschen anzupassen. Bitte zögern Sie also nicht uns zu schreiben, denn Ihre Meinung ist uns wichtig!

"Everybody has challenges in dealing with life. I'm so happy after such a long struggle and finally living my true self."
Caitlyn Jenner

Euer Timo Spandl

Timo Spandl

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Bei uns werden Ihre Daten streng vertraulich behandelt und wir sind bemüht Ihnen die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Dies lassen wir regelmäßig überprüfen und wurden mit dem Datenschutz-Siegel der IITR, dem Institut für IT-Recht ausgezeichnet.






Datenschutz


Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »